Payback American Express Karte im Test » Vor- & Nachteile|Oktober 2020

Lange Zeit waren Kreditkarten und Bonusprogramme in Deutschland kein Thema. Seit geraumer Zeit hat sich dort einiges geändert und dieses Thema vereinen die American Express Kreditkarten perfekt. Die als Amex oft titulierte Kreditkarte soll Kunden dabei helfen schneller diese Payback Punkte zu sammeln. Wer glaubt, dies würde nur helfen, um ein Besteckset zu bekommen, der irrt gewaltig. Die Liste solcher Payback Partner ist bei Amex sehr groß und Sie können dies nutzen, um Punkte zum Beispiel bei der Lufthansa direkt in Miles And More Punkte einzutauschen. Diese Möglichkeiten sind online unerschöpflich. Doch wie praktisch ist die Payback Amex Kreditkarte wirklich? Welche Vor- und Nachteile hat sie und ist es möglich damit überall zu bezahlen? Wie gut ist der Deal mit den Bonuspunkten? Lohnt es sich mit Miles And More?

ALLE AMERICAN EXPRESS KREDITKARTEN

Payback Card

  • dauerhaft kostenlos
  • 1.000 Extra-Punkte geschenkt
  • im Euroraum kostenlos bezahlen
  • Zweifache Payback Punkte (Sammel- & Zahlkarte zugleich)

Blue Card

  • dauerhaft völlig kostenlos
  • mit 35,- € Startguthaben
  • im Euroraum kostenlos bezahlen
  • Optional Membership Rewards® Punkte sammeln

American Express Card

  • 55,- € Jahresgebühr
  • kostenlos ab 9.000,- € Umsatz
  • im Euroraum kostenlos bezahlen
  • inklusive Unfallversicherung & Reisekomfort-Versicherung

Gold Card

  • 144,- € Jahresgebühr
  • 72,- € Startbonus
  • im Euroraum kostenlos bezahlen
  • Versicherungsschutz auf Reisen
  • vergünstigte Priority Pass-Gebühr

Platinum Card

  • 660,- € Jahresgebühr
  • 500,- € Bonus
  • bis zu 5 Zusatzkarten inklusive
  • exklusives Versicherungspaket
  • Airport Lounge Zugang

Business Platinum Card

  • 700,- € Jahresgebühr
  • 101 Zusatzkarten in Gold & Platin
  • individueller Verfügungsrahmen
  • exklusives Versicherungspaket
  • Airport Lounge Zugang

Diese Prämie erwartet Sie

KARTE
BONUS
INFORMATIONEN
ONLINE-ANTRAG
KARTE
Payback American Express Karte
BONUS

1.000

Punkte

INFORMATIONEN
Als Willkommensbonus erhalten Sie 1.000 Extra-Punkte geschenkt. Die Punktegutschrift erfolgt cirka vier bis sechs Wochen nach Kartenausstellung.
ONLINE-ANTRAG

Aktuelle Kundenbewertungen

Neueste Bewertung
von Lisa N. -
5,0 rating
Kostenlose Karte & Payback Punkte sammeln - für mich als Schnäppchenqueen genau richtig :)... weiterlesen
Neueste Bewertung
von Paul Wienecke -
5,0 rating
Schon beantragt. Danke dass ihr mich auf die 1.000 Punkte zum Start hingewiesen habt - das habe ich gleich ausgenutzt.... weiterlesen
Neueste Bewertung
von Helmut Burger -
3,0 rating
Keine Versicherungen, keine Vorteile ... Etwas anderes kann man auch nicht erwarten, wenn die Jahresgebühr bei 0 Euro liegt. Leute, lasst die finger von solchen Karten ohne jegliche Leistungen und holt euch eine vernünftige Kreditkarte, die euch auch etwas bringt.... weiterlesen

Mehr Erfahrungen: alle 3 Kundenbewertungen lesen »

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Jahresgebühren

Hauptkarte 1. Jahr0,- €
Hauptkarte 2. Jahr0,- €
Partnerkarte0,- € für eine weitere Karte

Vorteile

Bonus1.000 Extra-Punkte als Willkommensgeschenk
inkludierte Versicherungenverlängertes Umtauschrecht
ReisevorteileAmex Offers, Online-Reise-Service, Mietwagenprogramme
Rückvergütung2 Euro = 1 Membership Rewards Punkt

Gebühren bei der Bezahlung

Inlandgebührenfrei
Eurozonegebührenfrei
Fremdwährung innerhalb der EU2% vom Umsatz
Fremdwährung außerhalb der EU2% vom Umsatz

Gebühren bei der Bargeldabhebung

Inland4% vom Umsatz, mind. 5,- €
Eurozone4% vom Umsatz, mind. 5,- €
Fremdwährung innerhalb der EU4% vom Umsatz, mind. 5,- € + 2% Fremdwährungsentgelt
Fremdwährung außerhalb der EU4% vom Umsatz, mind. 5,- € + 2% Fremdwährungsentgelt

Sonstiges

effektiver Jahreszins5%
Girokontoabschluss erforderlichnein
maximale Haftung50,- €
KartensystemAmerican Express
kontaktlos bezahlenmöglich
Apple Payverfügbar
Google Paynicht verfügbar

So wird die Karte beantragt

Natürlich bleibt der Papierkrieg nicht aus, jedoch wird es nie kompliziert. Es werden die persönlichen Daten abgefragt, falls eine PayBack Nummer vorhanden ist, können Sie diese nutzen. Praktisch ist, das man den Antrag für die Payback American Express zwischenspeichern kann. Dies bleibt dann 30 Tage gespeichert. Weitere benötigte Informationen sind:

  • Ihre Bankverbindung, also Girokonto, von dem abgebucht werden kann
  • Ihr Bruttojahreseinkommen
  • Falls Sie eine Amex Karte haben, dann die Nummer, welche schon vorhanden ist
  • Informationen zum Arbeitsverhältnis
  • Der PIN muss ebenso direkt gewählt werden (später NICHT mehr änderbar)

Sollten alle Daten vollständig sein und versandfertig, prüft Amex erst einmal Ihre Bonität sowie die Schufa Auskunft. Nach einer positiven Entscheidung kommt die Payback Amex Card nach circa 14 Tagen und nach Aktivierung kann diese genutzt werden.

HINWEIS: Sicherlich kann der Antrag mobil ausgefüllt werden, da die Amex Website jedoch nicht zu den besten für ein Smartphone gehört, ist es am PC oder Laptop deutlich entspannter.

Angebot und Konditionen

Da es um eine Einstiegskarte handelt, die vergleichbar mit einer Blue Card ist, ist die Payback Amex Karte komplett kostenlos. Das wurde auch deswegen gemacht, um schneller mehr Kunden zu gewinnen. Komplett kostenlos kann man jedoch diese Karte nicht bezeichnen. Es werden zwar keine Jahresgebühren erhoben, aber es gibt ein paar Gebührenfallen. Wenn man in einer Fremdwährung zahlen möchte, bezahlt man dafür 2% Gebühren. Auch wenn man Bargeld abheben möchte, bezahlt man ganze 4% dafür. Also empfehlenswert ist die Payback Amex wirklich nur in der Eurozone und solange kein Bargeld gebraucht wird. Kostenlos ist eine zweite Karte. Möchte man noch weitere Karten haben, kostet jede davon 10 Euro pro Jahr. Sehr praktisch ist, dass kontaktloses Zahlen ohne PIN bis 50€ möglich ist. Damit zahlt man die meisten Einkäufe in Sekunden.

Sicherheit

Hier sollte man keine Probleme erwarten. Sie haften bis maximal 50 Euro. Es gab einige Fälle, in welchen es zu einem Diebstahl kam. Diese Schäden übernahm American Express ohne Probleme sofort. Eine sofortige Ersatzkarte kam zeitnah inklusive und kostenlos.

Häufig gestellte Fragen

Wie gut ist die Payback Karte von American Express wirklich?

Im Zuge eines unabhängigen Vergleichs haben wir die Konditionen und Zusatzleistungen verschiedener Kreditkarten genau betrachtet. Die Amex Payback Karte hat dabei überzeugt und die Bewertung „Gut“ erhalten. Auch die Kundenerfahrungen sind überwiegend positiv.

Was kostet die Payback Karte?

Die Karte ist dauerhaft kostenlos. Damit ist die Payback Card neben der Blue Card die einzige American Express Kreditkarte, für die ohne Bedingungen dauerhaft keine Jahresgebühr anfällt. Hier finden Sie weitere Informationen.

Für wen ist die Kreditkarte geeignet?

Die Karte ist Sammelkarte und Zahlkarte zugleich. Sie ist also für alle Menschen geeignet, die nicht nur auf der Suche nach einer dauerhaft kostenlosen Kreditkarte sind, sondern auch von Payback Punkten profitieren wollen.

Wie genau läuft das Sammeln der Payback Punkte ab?

Jede Kartenzahlung punktet: Ausgenommen von Tankstellenumsätzen erhalten Sie pro zwei ausgegebenen Euro einen Payback Punkt. Die Punkte können Sie entweder im Payback Prämienshop einlösen oder Ihren Einkauf bei Payback Partnern direkt mit Punkten bezahlen. Hier gelangen Sie zu den genauen Bedingungen.

Welche American Express Kreditkarten gibt es noch?

Einen Blick sollten Sie außerdem auf folgende Amex Kreditkarten werfen:
• Platinum Card » alle Details
• Business Platinum Card » alle Details
• Gold Card » alle Details
• Green Card » alle Details
• Blue Card » alle Details

Vorteile der Amex PayBack Card

Hier ist ganz wichtig, wofür man sich die Amex Payback geholt hat. Diese Karte ist für den normalen Einkäufer ausgelegt, der Payback Punkte sammeln möchte und die auch einlöst. Egal, ob er ganz normal im Geschäft oder online shoppen möchte. Für das Shoppen bietet Amex aber einige Vorteile:

  • Sie haben eine dauerhaft kostenlose Kreditkarte, zumindest was die Jahresgebühr betrifft
  • 30 Tage Zahlungsziel und solange der Zeitraum nicht überzogen wird, fallen keine Zinsen an
  • selbst bei den Einkäufern in Läden, die kein Payback Partner sind, sammeln Sie Punkte
  • mit der Karte gibt es ein verlängertes Rückgaberecht von 90 Tagen auf die Ware, die den Wert nicht über 300 Euro überschreitet und die Gesamtsumme im Jahr darf nicht höher als 1200 Euro sein
  • Möglichkeit von Apple Pay
  • weltweiter Hilfs- und Informationsservice, für den American Express berühmt ist
  • kontaktoles Bezahlen ohne Unterschrift bis zu 50 Euro
  • spätestens von 24 Stunden beim Verlust eine Ersatzkarte
  • Punkte können in der App mitverfolgt werden. Punkte gibt es schon ab dem ersten Euro, was nicht selbstverständlich ist.

Nachteile der Karte

Wie jede andere Kreditkarte auch hat auch diese besondere American Express Karte einige Nachteile. Hier ist es wichtig zu überlegen, wie die Prioritäten bei Ihnen liegen: wollen Sie nur die Payback Punkte damit sammeln oder ist Ihnen ein anderes Programm wichtiger? Hier sind einige wichtige Nachteile der Karte aufgezählt, die Sie auf jeden Fall in Betracht ziehen solltet:

  • diese Karte berechtigt Sie nicht an dem Membership Rewards Programm von American Express teilzunehmen. Dadurch sammeln Sie dort keine Membership Rewards Punkte
  • keine Vorteile, die durch Amex Gold oder Platinum Kreditkarte entstehen
  • die Amex Payback Karte bekommen Sie nur im Fall, wenn Sie keine negative Schufa haben
  • man darf nicht die Gebühren für das Abheben von Bargeld und Bezahlen in der Fremdwährung vergessen

Fazit

Mit dieser Payback Amex Karte kann man nichts falsch machen. Sie gehört auf jeden Fall zu den attraktivsten kostenlosen Kreditkarten. Wie bei jeder Kreditkarte stellt sich die Frage Ihrer Bedürfnisse. Wollen Sie PayBack Punkte sammeln, dann ist diese Karte die Beste. Auch in Sachen Service und Jahresgebühr ist sie eine der besten und es gibt kaum eine Karte, mit der man wirklich bei jedem Einkauf Punkte sammeln kann. Mit der Karte gibt es sogar mehr Punkte als mit jeder anderen Karte.

Wenn Sie aber viel außerhalb der Eurozone reisen, sollte man diese Karte nicht einsetzen. Dafür sollte man eine andere Kreditkarte zur Hand haben, die weniger Gebühren bei Geldabhebungen und Bezahlungen in anderen Währungen verlangt. Es kommt einfach auf Ihr Kauf- und Nutzungsverhalten an, ob diese Karte zu Ihnen passt. Für die einen ist die American Express Platinum die bessere Wahl und für andere die American Express Gold. Dann gibt es einige Menschen, welche die günstigere Master- oder Visacard bevorzugen.

Kundenerfahrungen

4.3
4,3 rating
Hervorragend67%
Sehr gut0%
Gut33%
Mittelmäßig0%
Schlecht0%
Her mit den Punkten
5,0 rating
Vor 5 Monaten

Kostenlose Karte & Payback Punkte sammeln – für mich als Schnäppchenqueen genau richtig 🙂

Lisa N.
Gratis Punkte
5,0 rating
Vor 6 Monaten

Schon beantragt. Danke dass ihr mich auf die 1.000 Punkte zum Start hingewiesen habt – das habe ich gleich ausgenutzt.

Paul Wienecke
keine Kosten = keine Leistungen
3,0 rating
Vor 8 Monaten

Keine Versicherungen, keine Vorteile … Etwas anderes kann man auch nicht erwarten, wenn die Jahresgebühr bei 0 Euro liegt. Leute, lasst die finger von solchen Karten ohne jegliche Leistungen und holt euch eine vernünftige Kreditkarte, die euch auch etwas bringt.

Helmut Burger